Hanne Brenken Paintings  
  paintings exhibition contact biography literature  
navifond
     


Die Malerin Hanne Brenken wurde 1923 in Duisburg geboren. Das frühe Werk der Künstlerin vor ihrer Übersiedlung 1978 nach Amerika ist noch vom damaligen Zeitgeist des abstrakten Informel beeinflusst, doch fand sie auf Long Island (New York) zu dem ihr unverwechselbar eigenen Stil der "organischen Primärformen", wie die Kunstkritikerin Juliane Roh die "Kernsubstanz der Brenken’schen Bildsprache" beschrieb.

Hanne Brenken zeigte ihre Bilder seit ihrer ersten Einzelausstellung 1958 in namhaften Galerien und Museen in Deutschland, Italien und den USA. Ihre Arbeiten befinden sich in privaten und öffentlichen Sammlungen: u. a. im Guggenheim Museum und Queens Museum New York; Guild Hall Museum in East Hampton, Long Island; Phoenix Art Museum, Arizona; Westmont College, California; Städtische Galerie im Lenbachhaus, München, Kunstmuseum Stuttgart.

Seit 2003 lebte Hanne Brenken mit ihrem Mann Ricardo Wiesenberg in Vence, Côte d’Azur, Frankreich.
Ricardo verstarb im Jahre 2011, Hanne Brenken 2019 in Vence, Frankreich.

 

english versionversion fran├žaise

   
  HanneBrenken      
  © 2007 Karin Schneider-Henn